PROFESSIO-Tage 2017: "Den Wind der Veränderung nutzen"

Was brauchen Firmen und Menschen angesichts der ständigen Umbrüche auf den Märkten und der zunehmenden Geschwindigkeit von Veränderung?

Ansbach. Zu ihrem alljährlichen Treffen kamen PROFESSIO -Lehrtrainer und -Berater aus dem gesamten Bundesgebiet am 23. und 24 Januar 2017 im Hotel Grünwald zusammen. Bei den so genannten „PROFESSIO-Tagen“ traf sich wieder die geballte Expertise in der Führungskräfte- und OrganisationsentwicklungOrganisationsentwicklung sowie in der Berater- und CoachingCoaching-Qualifizierung. Neben der Freude am Wiedersehen und dem persönlichen Austausch standen die PROFESSIO-Kunden im Mittelpunkt der internen Tagung. Was brauchen sie angesichts der ständigen Umbrüche auf den Märkten und der zunehmenden Geschwindigkeit von Veränderung? „Bei den laufenden und anstehenden Transformationen müssen wir die Menschen und die Kultur in den Organisationen mitnehmen“, betonte Erich Hartmann, Geschäftsführender Gesellschafter der PROFESSIO GmbH. „Nur so können wir den Wind der Veränderung nutzen.“

Insgesamt waren die diesjährigen PROFESSIO-Tage wieder geprägt von intensiver inhaltlicher Arbeit. Aktuelle Buzzwords wie „Agilität“, „Schwarm Organisation“, „Design Thinking“, „self-managing teams“ und „Scrum“ wollen zum Wohl der Kunden mit Bedeutung gefüllt werden. Methoden und Tools werden für die Umsetzung konkretisiert. Die Experten diskutierten über Konzepte für neue Formate, die die aktuellen Herausforderungen aufgreifen. Das PROFESSIO-Kerngeschäft bleibt weiterhin geprägt vom etablierten Claim „Professionalisieren. Beraten. Bewirken.“, der auf langjähriger Erfahrung basiert. Die Angebote aus der Akademie und im Consulting werden stärker vernetzt und mit e-learning-Formaten angereichert. Impuls-Referate sorgten wir kurzweilige Inputs und machten Handlungsbedarf deutlich.

Die „Disruptionen durch die digitale Transformation in allen Branchen“ nahm Hans Dieter Wilms, Gesellschafter der PROFESSIO GmbH und Lehrtrainer/Berater mit seinem Vortrag ins Visier. Er stellte damit auch die Frage zur Diskussion: „Wie gehen wir bei PROFESSIO mit der Digitalisierung um, so dass unsere Kunden gut damit zurechtkommen?“ Ein scheinbar ganz anderes Thema behandelte der Bericht von PROFESSIO-Gesellschafter und Lehrtrainer/Berater Dr. Matthias Vött zum Thema „Diversity“. Seine umfangreichen Erfahrungen mit Diversity-Trainings zeigten jedoch: „Sie wirken stark auf die Kultur in den Organisationen und machen sie so fähig, tiefgreifende Veränderungen zu gestalten.“ Thomas Gehlert, PROFESSIO-Lehrtrainer und -Berater stellte wissenschaftlich dar: „Wie entsteht eine gewünschte Zukunft?“ Er schaffte eine spannende Verknüpfung von Erkenntnissen aus Wahrnehmungspsychologie, Neurowissenschaften und Quantenphysik.

Bei allem Wandel bleibt auch für die PROFESSIO-Lehrtrainer und -Berater bedeutsam, sich bewusst zu bleiben, wer sie selbst sind, um für die „next society“ am Ende der digitalen Transformation stark zu sein. Hans Dieter Wilms fasste daher in seiner Präsentation auch zusammen, was PROFESSIO von Anbeginn an und auch in Zukunft im Kern ausmacht:

  • Wir verstehen Change.
  • Wir verstehen Personen- und Rollendynamik.
  • Wir verstehen Cultural- und Personal Change.
  • Wir verstehen Umgang mit Widerstand.
  • Wir verstehen sinnstiftende und begleitende Kommunikation.
  • Wir verstehen die Zusammenhänge von Wissen-Handeln-Sein.

Diese Kompetenzen werden bei allen o.g. Zukunftsthemen gebraucht, neu interpretiert und in Form von neuen Tools umgesetzt. Am Ende der PROFESSIO-Tage 2017 blieb ein starkes Gefühl des Zusammengehörens und Zusammenwirkens – ein wichtiger Teil der PROFESSIO-Kultur, die es gerade in turbulenten Zeiten zu erhalten gilt.

test
Unser aktuelles Programm im Überblick Als PDF herunterladen
Schnellkontakt +49 (0) 981 97 77 87 6-0 Frage stellen

* Pflichtangaben

Seite drucken