Konfliktmanagement

Von der lösungsorientierten Diagnose bis zur Auflösung

Konflikte entstehen zwischen Personen / Rollen / Organisationen, wenn zumindest eine Partei ihre Interessen durch die andere bedroht sieht. Dies verursacht Stress und damit die Gefahr, dass in der folgenden Auseinandersetzung gegenseitige Abwertungen und destruktive Verletzungen erfolgen. Dann werden häufig mögliche gute Lösungen nicht oder nur suboptimal erreicht.

(Analog kann man auch von intra-personalen Konflikten zwischen Persönlichkeitsanteilen reden.)

Konfliktmanagement meint:

  • eine lösungsorientierte Diagnose bezüglich der Konfliktdynamik zu stellen; insbesondere dazu, auf welcher Ebene das Konflikt-Zentrum zu sehen ist (persönlich, sachlich, Rollen, Werte, Visionen, Loyalitäten, usw.,
  • eine Prozess-Architektur vorzuschlagen, mit der ein nachhaltiges Ergebnis erreicht werden kann,
  • die Beteiligten zu motivieren, sich in geeigneter Weise einzubringen,
  • die Auseinandersetzung kreativ und schützend zu moderieren,
  • evtl. auch nützliche Sachinformation und Einigungsvorschläge zu vermitteln.
test
Unser aktuelles Programm im Überblick Als PDF herunterladen
Schnellkontakt +49 (0) 981 97 77 87 6-0 Frage stellen

* Pflichtangaben

Seite drucken